Philosophische Tafel 3. Juli 2021

Nach fast über einem Jahr konnten wir wieder zu einer Philosophischen Tafel einladen.
Thema: Sich dreimal nähren – zur Bedeutung von Ritualen.
Kräuter spielten dabei eine wichtige Rolle, nicht nur bei der Zubereitung der Speisen.
Am Ende schickten wir unsere kräuterinspirierten Wünsche durch das Feuer in Universum.

Reisen mit Kepía

Es war einmal…

Ein weiteres Mal begeben wir uns auf die Reise ins Märchenland, um dort den schönsten Schatz zu finden, den es überhaupt nur zu entdecken gilt:

Heilung und Ratschluß für die eigene Seele.

Menschen vergangener Zeiten wußten das noch sehr genau:

im Erzählen wegweisender Geschichten liegt eine eigene Heilkraft, die es vermag, Kummer zu stillen, Orientierung zu vermitteln, große Fragen zu klären und entscheidende Wegweisungen zu vermitteln, um an das eigene, Dir gemäße Ziel zu gelangen.

Wir Heutigen können dahin zurück finden, auch und gerade in einer Welt, die so ganz andere Maßstäbe setzt.

Das gelingt, wenn wir das Tor in die eigene Innenwelt aufstellen und dorthin gehen, wo der Ursprung unserer Fragen, Probleme, Sorgen und Wünsche liegt; denn nur, wenn wir hier genau hinsehen, können wir etwas ändern.

Darum aber geht es:
Zur Heldin und zum Held der eigenen Lebensgeschichte zu werden, indem Du Dir darüber bewußt wirst, was Du wirklich willst, was Dir wichtig ist und worin Deine tiefere Bestimmung in der Welt liegt, der Du eigentlich folgen willst.
Das ist weit mehr als das Leben gut zu meistern, reibungslos zu funktionieren oder immer zur Verfügung zu stehen.

Hier geht es darum, glücklich zu werden und als glückliche Königin oder glücklicher König im eigenen Reich weise und gerecht walten zu können.

Dazu gehört auch, daß Du Dich den eigenen Schwierigkeiten stellst, erkennst, was ins Ungleichgewicht geraten ist, wo es noch Blockaden und Hindernisse gibt, wo Du etwas verloren oder vergeben hast, was eigentlich zu Dir gehört, wo Du in einen Bann geraten bist, der Dich stumm oder handlungsunfähig gemacht hat oder wo der falsche Prinz oder die betrügerische Dienerin auf Deinem Thron sitzt.

Dann wird es endlich Zeit, Abhilfe zu schaffen und sich den Herausforderungen zu stellen.

Dazu geben die Märchen viele wunderbare Hilfestellungen an die Hand. Wir müssen sie nur entdecken und sie auf unser eigenes Leben beziehen. Auf diesem Weg kann es gelingen, ebenso wie in den Märchen an ein glückliches Ende zu gelangen.

Diese Märchenreise eröffnet Dir die Gelegenheit, unterschiedlichen Märchen zu begegnen, sie (wieder) einmal ganz bewußt zu hören und sich in die Geschichte hineinzufühlen.

Dann machen wir uns selbst auf den Weg: wir begeben uns an die Konfliktpunkte des Märchens, um sie für Dein eigenes Leben sprechend und beziehungsvoll werden zu lassen. Das geschieht mit Hilfe unterschiedlicher Übungen, meditativer Reisen und imaginativer Prozesse und immer wieder im gemeinsamen, geführten Gespräch.

Damit diese entscheidenden Punkte aufgelöst werden können, folgen wir den Hilfestellungen, die das Märchen anbietet. Wir deuten Symbole, ergreifen die dargebotenen Schlüssel, mit denen sich innere Türen öffnen lassen und erkennen archetypische Konstellationen.

Daraus erwächst die Kraft, eigene, selbstbestimmte und befreiende Wege zu gehen, die Dich an dem Punkt, an dem Du gerade in Deinem Leben stehst, weiterbringen.

Das kannst Du zunächst im geschützten Rahmen der Märchenreise entdecken und erfahren, um es dann im weiteren konkret im lebendigen Vollzug umzusetzen.

Diese tiefgreifenden Prozesse sind eingebettet in ein stärkendes und wohltuendes Beisammensein, das einen schützenden und befreienden Rahmen bietet, um eigene, weiterweisende, heilsame Entwicklungen zu ermöglichen.

Gönne Dir diese Reise zu der tiefen Weisheit der Märchen, die auch für Dich sprechend werden kann!


Der Tagesplan sieht so aus:

  • 9.00 Uhr Morgenrunde (Atemübungen, Singen, Meditation, Bewegung)
  • 9.45 Frühstück
  • 10.45 – 13.00 Erster Märchenweg
  • 13.30 Mittagessen und Pause
  • 15.30 Kaffee
  • 16.00 Zweiter Märchenweg
  • 18.30 Abendessen
  • 20.00 evtl. Ausklang, auch individuell

Für alles andere sorgen wir – Ihr könnt Euch ganz entspannt in die Kutsche setzen, die Euch ins Märchenland bringen wird…


Formalita:

09. – 14. August 2021

Für die 6 Tage beträgt das Honorar 1250,- €

Darin ist alles inbegriffen.

Bei der Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe unseres Hauses sind wir gerne behilflich!

Wir bitten Euch, dieses Honorar bis spätestens zum 30. Juli 2021 auf das
Konto Andrea Vierle,
Postbank Essen
IBAN DE20 3601 0043 0058 0944 34 zu überweisen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Jahres-Rad

Die Kreissymbolik ist für Menschen von jeher von großer Bedeutung:

Unser Leben schwingt im großen Kreis des Jahreszeitenwechsels und der Himmelsrichtungen, die unsere Zeit umrunden. Daher sehen Menschen zu allen Zeiten und in den unterschiedlichen Kulturen dieses Jahres-Rad als einen inneren Kompass, der ihnen Hilfestellung, Orientierung und Wegweisung vermittelt.

Dazu muss sich unser Blick auf das Wesentliche wenden:
Mit welcher Kraft und eigenen Energie begegnen uns die Jahreszeiten?
Was können wir aus ihrer jeweiligen Symbolik für unser heutiges Dasein gewinnen?
Wie können wir Sorge dafür tragen, dass unser Leben „rund läuft“?

Wenn wir uns in das Jahresrad hineinbegeben, können wir einen klaren Blick auf uns selbst gewinnen, auf unsere Aufgaben und unsere Stellung im Leben, und wir können wertvolle Impulse gewinnen, wie wir in Harmonie und Ausgewogenheit gelangen können.

Was erwartet Euch am Samstag?
Am Vormittag werden wir gemeinsam durch die 4 Jahreszeiten gehen, ihre besonderen Qualitäten ins Bewußtsein rufen und sie unmittelbar erfahren, wobei Ihr erspüren könnt, wie ausgewogen oder eben ungleich die Harmonie der vier Jahreszeiten bei Euch schwingt.

Am Nachmittag öffnet sich das Rad für jede/jeden Einzelnen, um eine eigene Frage zu stellen, die dann durch Stellvertreter auf den jeweiligen Positionen beleuchtet wird.
Das ist eine sehr gute Möglichkeit, um neue Orientierung zu gewinnen und Impulse zu erhalten, wie Du den nächsten für Dich wichtigen Schritt tun kannst.

So entfaltet das Rad seine eigene Weisheit, die demjenigen/derjenigen zugute kommt,
die in richtiger Weise zu fragen versteht.

Ich stehe Euch in allen Prozessen zur Seite und leite Euch durch den magischen Jahreskreis.

Leitung:

Dr. Andrea Vierle
Samstag, 19. Juni 2021
10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
150,- € (incl. Imbiss zum Mittag)